Videoproduktions-Workshop

Wie entsteht ein Video?

In diesem handlungsorientierten Workshop produzieren Kinder und Jugendliche ihre Filme. In Kleingruppen zu 3-5 Personen, die von Expert*innen unterstützt werden, erstellen die Teilnehmer*innen von der Idee über das Drehbuch bis zur Kameraarbeit und dem Schnitt ihren eigenen Film. Die benötigten Geräte (Kamera, Schnittplatz, Mikro, …) sind im Workshop inbegriffen.

Ziel:

Prozessorientierte Filmarbeit mit Kindern und Jugendlichen zeigt die Medienrezeption und gleichzeitig die Lebenswelt junger Menschen, sie ermöglicht die Reflexion des eigenen Medienverhaltens und einen Blick hinter die Kulissen filmischer Produktionsformen.

 

Nebenbei wird die Arbeit in Kleingruppen geübt, Aufgaben werden aufgeteilt (Kamera, Regie, Schnitt, Schauspiel) und die eigene Kreativität kann ausgelebt werden.

 

Zielgruppe: Kinder und Jugendliche

Personenanzahl: max. 30 Personen

Dauer: 15 – 20 Stunden


Trickfilm-Workshop im Das Kino

Im Rahmen dieses Workshops erhalten die Teilnehmenden eine Einführung in die analogen Animationstechniken Pixelation, Stoppmotion und Zeichentrick und stellen einen eigenen Trickfilm her. Die Figuren und Modelle werden entweder gebastelt (Puppen, Knetmasse, Draht, Pappmaché), oder gezeichnet und gemalt. Die nötigen Fertigkeiten zur Benutzung eines Tricktisches sowie der digitalen Foto- und Videokamera werden vermittelt.

 

Alter: 8 – 19 Jahre

Teilnahme: 10 – 30 Personen

Dauer: 4 – 5 Stunden

Kosten: € 10,—/Person


TV-Workshop

Fernsehstudio in der Klasse

Wie funktioniert eine Magazinsendung? Wie bedient man ein Fernsehstudio? Worauf muss ich bei der Interviewführung achten?

Da man das und noch viel mehr beim Machen lernt, bieten wir für Schulklassen TV-Workshops an. Vom Konzept über die Dreharbeiten, Moderation und Schnitt werden die eigenen TV-Beiträge gestaltet. Ausgestattet mit professionellen Kameras und einem mobilen Fernsehstudio können sich Schüler*innen auf die Suche nach Themen begeben und das alles von der Schulklasse aus.

Ziel:

Nicht der Wunsch eine TV-Sendung zu machen steht im Vordergrund, sondern die Annäherung erfolgt über ein Thema aus dem Lehrplan. Damit bekommen die Schüler*innen eine Möglichkeit mehr, ein Thema aufzubereiten, abseits vom Referat. Nebenbei werden Reportagetechniken, Interviewführung, Kamera und Schnitt erlernt.

 

Ort: in der Schule

Zielgruppe:  10 – 19 Jahre

Klassengröße: min. 10 / max. 30 Personen

Dauer: 6 – 15 Stunden


Doku/Reportage-Workshop

Dokumentarisches Arbeiten

Wie wirklich ist die Wirklichkeit? Jede*r der dokumentarische Filme gemacht hat, hat sich mindestens einmal diese Frage gestellt. In diesem Workshop produzieren die Teilnehmer*innen in Kleingruppe kurze Dokumentarfilme zu einem oder zu mehreren Themen. Das nötige Handwerkszeug von Recherche, Interviewtechniken, Kameraarbeit und Schnitt wird den Jugendlichen von Expert*innen nähergebracht.

 

Ziel:

Dokumentarisches Arbeiten verlangt Wissen und die Fähigkeit Wissen aufzubereiten, ohne manipulativ zu sein. Daher liegen die Ansprüche dieses Workshops in der Recherche, der Gruppenarbeit, dem Fragenstellen an fremde Personen und besonders in der Erstellung eines authentischen Films. Es erfolgt eine sehr intensive Auseinandersetzung mit dem Thema.

 

Beim genauen Hinsehen auf die fertigen Filme entdeckt man schließlich generationsspezifische und aktuelle Perspektiven auf Themen sowie die Interessen der Produzent*innen.

 

Ort: in der Schule

Zielgruppe:  13 – 19 Jahre

Klassengröße: min. 15 – max. 30 Personen

Dauer: 10 – 20 Stunden


Video-Workshop ›DIALOG‹ im Das Kino

Die filmische Arbeit wird am Beispiel einer ›Dialogauflösung‹ demonstriert. Bekannte Filmszenen werden gemeinsam angesehen und im Workshop neu interpretiert und umgesetzt. Beim gemeinsamen Screening sehen sich die Jugendlichen mit den Coaches ihre Versionen an und vergleichen ihre Herangehensweisen. Ziel ist es, Verständnis für Filmsprache und verschiedene Stile zu vermitteln.

 

Alter: 15 – 19 Jahre

Teilnahme: 10 – 30 Personen

Dauer: 5 – 6 Stunden

Kosten: € 10,—/Person


Drehbuch-Workshop

Filme schreiben lernen

Im Drehbuchworkshop bieten erfahrene Drehbuchautor*innen als Referent*innen der Aktion Film den Schüler*innen die Möglichkeit ihre Ideen und Visionen mit professioneller Hilfe in ein Drehbuch zu „übersetzen“. Funktionsweisen von Filmen werden analysiert und die Grundzüge eines Drehbuchs erläutert: Wie sieht ein Drehbuch aus? Wie ist es aufgebaut? Wie ist der Produktionsablauf beim Film?

Workshopinhalte:

Reflexion der Lebenswelt der Schüler*innen, Schulung von räumlichen und bildlichen Denken, literarische Textanalyse und –produktion, Gefühle werden in nachvollziehbare Handlung übersetzt, Verfassen von Dialogen in lebendiger Sprache, Spielerische Konfliktbewältigung und Krisenintervention, inhaltlich intensive Werte- und Kulturdiskussion.

 

Zielgruppe: Schüler*innen

Personenanzahl: max. 30 Personen

Dauer: 6 – 8 Stunden

 

Es besteht die Möglichkeit – in einem weiteren Workshop – das Drehbuch zu verfilmen.


Videoschnitt-Workshop

Schneiden wie die Profis

Ziel dieses Workshops ist eine Einführung in den nonlinearen digitalen Videoschnitt auf Apple/Final Cut Pro: Vom Band aus der Kamera zum fertigen Film auf DVD oder Web-Video. Die einzelnen Produktionsstufen der Herstellung (einspielen, montieren, digital bearbeiten, einfache 2D Grafik und Titelanimation sowie Ausgabe) werden erklärt und Fertigkeiten im Umgang mit der Software „Final Cut Pro“ vermittelt. Die Teilnehmenden des Workshops erhalten weiter eine Einführung in Dramaturgie- und Montagetechniken sowie Beratung und Betreuung bei der Herstellung eigener Projekte.

 

Zielgruppe: Jugendliche und junge Erwachsene

Personenanzahl: 5 Projektgruppen

Dauer: nach Vereinbarung


Filmanalyse-Workshop

Film begeistert uns

Film ist spannend und ruft in uns Emotionen hervor. In diesem Workshop wird der Frage nachgegangen, wie ein Film gemacht ist bzw. wie und warum beim Publikum bestimmte Wirkungen erzielt werden. Dies geschieht anhand der Analyse gängiger Hollywoodfilme in Hinblick auf Machart, Struktur, Drehbuch, Bilder usw.

 

Zielgruppe: Kinder, Jugendliche und Erwachsene

Personenanzahl: max. 30 Personen

Dauer: nach Vereinbarung


Science Clips im Haus der Natur

Mit Science Clips bieten das Haus der Natur gemeinsam mit dem Institut für Medienbildung ein neues Vermittlungsprogramm an. Entdecken,
informieren und gestalten.

 

Hier geht’s zum Folder!


zurück